Attraktiver Zuschuss kommt an


„Ein positives Signal zum Jahresbeginn 2022 für Handwerksmeisterinnen und -meister! Die Meistergründungsprämie Brandenburg wird es weiter bis Ende 2023 geben. Die Landesregierung setzt damit ein Zeichen der Wertschätzung für die Leistungen des Handwerks und das richtige Signal, auch in stürmischen Zeiten Gründungen und Nachfolgen zu unterstützen. Seit 2015 beantragen jährlich immer mehr junge Meisterinnen und Meister die attraktiven Zuschüsse.“ 2021 wurden 117 Anträge bewilligt, 2020 waren es 97. Vor zwei Jahren erhielten 65 Handwerkerinnen und Handwerker die Meistergründungsprämie. Diese gibt es seit 2015 im Land Brandenburg. Zwischen Herbst 2015 und Ende 2018 wurden 280 Anträge gestellt und davon 255 mit einem Gesamtvolumen von 3,2 Millionen Euro bewilligt. Nach den Änderungen der Richtlinie wurden im Zeitraum von Anfang 2019 bis November 2021 insgesamt 372 Anträge gestellt, dies entspricht einer Steigerung um rund ein Drittel. Davon sind bereits 279 mit einem Gesamtvolumen von 5,5 Millionen Euro bewilligt – das entspricht einem Zuwachs von mehr als 70 Prozent.

DSC_2144

© hwk-ff.de/Mirko Schwanitz

Inhaberin Frau Karin Kannewurf und Nachfolgerin Antje Kannewurf, Goldschmiedemeisterin

Für Handwerksmeister, die gründen oder einen Betrieb übernehmen, zahlt das Land Brandenburg einen Zuschuss in Form der Meistergründungsprämie. Diese beträgt bis zu 12.000 Euro. Die Meistergründungsprämie kann Handwerksmeisterinnen und -meistern gewährt werden, die einen Betrieb gründen, eine Beteiligung eingehen oder ein Unternehmen im Handwerk übernehmen. Wer danach zusätzlich einen neuen Arbeits- oder Ausbildungsplatz schafft, kann in einer zweiten Stufe noch einmal bis zu 5.000 Euro bekommen – beziehungsweise sogar 7.000 Euro, wenn der Arbeits- oder Ausbildungsplatz durch eine Frau besetzt wird.

Mehr Infos: https://www.betriebsberatung ostbrandenburg.de/meistergruendungspraemie/

Antje Kannewurf

Antje Kannewurf aus Eberswalde (https://www.uhrmachergoldschmiede.de/) und Eddy Steinberger aus Letschin (https://www.steinberger-shk.de/) erhielten 2021 die Meistergründungsprämie.

Im neuen Deutschen Handwerksblatt (DHB 12/2021) lesen Sie bitte die Kurzporträts.

Jungmeister Eddy Steinberger

© HWK-FF.DE // Mirko Schwanitz

Michael Thieme

Pressereferent Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0335 5619 - 108
Telefax: 0335 56577 - 375

michael.thieme@hwk-ff.de

Hier finden Sie die Veröffentlichung im Amtsblatt für Brandenburg vom 22.12.2021, Seite 1072:

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -