Inklusionspreis für die Wirtschaft 2018


Inklusionspreis im Handwerksbetrieb? Inklusion heißt Einbeziehung.

Es wird immer selbstverständlicher, Menschen mit sichtbaren oder nicht sichtbaren Behinderungen in den 1. Arbeitsmarkt einzubeziehen. Sie bringen eine besondere Resilienz, Strategie und Spezialisierungsfähigkeit mit sich und besitzen sehr starke Sozialkompetenzen, die insbesondere im Teamwork kleiner und mittlerer Handwerksbetriebe wertvoll sind. Neben den üblichen Betriebsaufgaben wird wie selbstverständlich von inklusiv orientierten Unternehmen über diese besondere Art der Fachkräftesicherung wertvolle gesellschaftliche und soziale Integrationsarbeit geleistet, die letztlich allen zugute kommt.

Um das besondere soziale Engagement solcher Betriebe zu würdigen, wird jährlich der öffentlichkeitswirksame INKLUSIONPREIS für die Wirtschaft ausgelobt.

Ab sofort können  Unternehmen aller Größen und Branchen für den “Inklusionspreis für die Wirtschaft 2018″ vorgeschlagen werden – oder sich selbst bewerben. Zu den Bewerbungsunterlagen gelangen Sie ⇒hier.

Die INKLUSIONSBERATERIN  der der Handwerkskammer Frankfurt (Oder) – Region Ostbrandenburg freut sich über Ihre  Vorschläge und unterstützt Betriebe gern bei der Antragstellung.

Claudia Klengel

Inklusionsberaterin

Telefon: +49 335 5554 - 212
Telefax: +49 335 5554 - 203

claudia.klengel@hwk-ff.de

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -