“Kreativität überfällt nur den regen Geist”


Elektrounternehmer und Experten
beleuchteten Wege zum innovativen Unternehmertum

Unter dem Titel „Innovatives Unternehmertum“ lud am 25.01.2018 das HWK-Projektteam „Fachkräfte sichern im Elektrohandwerk“ Geschäftsführer und Betriebsinhaber aus dem Elektrotechnikerhandwerk in das Schloss Hubertushöhe in Storkow.

Einen spannenden Veranstaltungsauftakt bildete dabei der kurzweilige und inspirierende Vortrag des Unternehmers und Schlossbesitzers Rainer Opolka. Am Beispiel seines Erfolgs mit der von ihm erfundenen LED-Taschenlampe erläuterte er seine Maxime, dass Innovation die Fortsetzung einer kreativen Idee bis zum Geschäftserfolg ist und ermutigte die Firmenchefs gleichzeitig, Freiraum für Gedanken zu schaffen und aus dem täglichen Hamsterrad auszubrechen: „Kreativität überfällt nur den regen Geist. Um ein Problem zu lösen, braucht man Abstand und Pause und es startet eine Lernschleife. Häufig stellt man fest, dass weiteres Wissen benötigt wird. Bei Interessiertheit und Beharrlichkeit kommt der kreative Einfall dann oft automatisch und spontan. Unternehmer sollten für sich immer wieder die Frage wiederholen: Was kann ich wie besser machen?“ Beiträge weiterer Gastredner lenkten den Blick auf die Themen Digitalisierung, Weiterbildung des Personals, finanzielle Fördermöglichkeiten in der Weiterbildung, Nutzung verschiedener Persönlichkeiten im Team sowie die Bildung von Kooperationen und die Zusammenarbeit in Netzwerken. Constantin Rehlinger, Geschäftsführer des Landesinnungsverbandes der Elektrobetriebe und Mitinitiator des Projektes würdigte abschließend die Leistungen der Innungen und des Verbandes als Lobbyist und Werttreiber der Branche und ermutigte zur Mitgestaltung im starken Netzwerk des Innungsverbandes.

Gruppenbild_innovatives_unternehmertum_hubertushoehe-25012018

Zum Projekt:

Das Projekt „Fachkräfte sichern im Elektrotechnikerhandwerk“ bei der HWK Frankfurt (Oder) – Region Ostbrandenburg unterstützt die Personalentwicklung in Elektrobetrieben durch maßgeschneiderte und kostengünstige Weiterbildungsangebote. Nachdem das Projekt im Jahr 2017 vor allem durch eine große Breite an Qualifizierungsthemen auf sich aufmerksam gemacht hat, ist der Fokus in diesem Jahr stärker auf strategisches Wissen als Hilfe zur Selbsthilfe für eine nachhaltige Entwicklung in den Betrieben ausgerichtet. Unternehmer sind eingeladen, den Bedarf an speziellem Wissen an das Projekt heranzutragen. Es werden dann Spezialisten für ein Seminar organisiert.

Die aktuellen Veranstaltungen finden Sie bei der HWK unter http://www.weiterbildung-ostbrandenburg.de/fachkraefte-sichern/ (QR-Code). Das Projektteam nimmt Sie auch gern in den eigenen Newsletter-Verteiler auf.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -