Sichtbarmachen der Kultur- und Kreativhandwerke


Handwerksbetriebe aus den Kreativhandwerken können sich ab sofort für die Aufnahme in die „Deutsche Manufakturenstraße“ bewerben.  Dies ist eine Online-Plattform, die die Gemeinsamkeiten von Kultur- und Kreativhandwerk, freischaffendem Kunsthandwerk, Kunsthandwerksgalerien, Manufakturen und Luxusindustrie sichtbar machen will. Indem sie eine Brücke über Sektoren- und Zuständigkeitsgrenzen hinweg schlägt, stellt sie herausragendes oder einzigartiges kulturhandwerkliches Schaffen in Deutschland im regionalen Kontext dar. Die Teilnahme ist für die Betriebe kostenfrei.

Initiator ist der Meisterrat e.V., ein von der unabhängigen Berliner Galerie Direktorenhaus koordiniertes, durch die „Gemeinschaftsaufgabe zur regionalen Wirtschaftsstruktur“ GRW durch das BMWK gefördertes und damit unabhängiges Netzwerk von Unternehmern, Kunstvertretern und Wissenschaftlern in Deutschland. Ziele des Meisterrats sind u.a., die Aufmerksamkeit für die gesellschaftliche Relevanz des Handwerks zu erhöhen, den Qualitätsbegriff „Handmade in Germany“ international zu etablieren und junge Menschen an Berufswege im kreativen Handwerk heranzuführen.

Auf der Plattform der Manufakturenstraße gezeigt werden v.a. herausragende, inhabergeführte Privatunternehmen bzw. freischaffende Kunsthandwerker mit gestalterisch-handwerklicher Produktionsweise („Manufakturen“) – aus allen Wirtschaftsbereichen. Aus der Anzahl der Bewerber wählt das Direktorenhaus die Teilnehmer aus.

Mit derzeit rund 700 dargestellten Manufakturen ist ein Wachstum auf ca. 6.000 Teilnehmer bundesweit geplant. Ziel ist eine geografische Darstellung und Auswahlmöglichkeit, um eine Bereisung der Unternehmen im kulturlandschaftlichen Kontext zu ermöglichen. So soll man sich z.B. als Tourist oder als generell Interessierter eine Reiseroute zusammenstellen können. Dabei werden die Betriebe sehr ästhetisch mit ihrem Können dargestellt.

Die Plattform soll das Qualitätsbewusstsein des Publikums stärken und für die Kultur- und Kreativhandwerke werben.

Für die Plattform „Manufakturenstraße“ hat der Meisterrat eigens einen Ansprechpartner für das Handwerk benannt. Unternehmen, Akteure und Institutionen aus dem Handwerk können sich bei Interesse oder für weitere Informationen wenden an:
Theresa Serafin (Ansprechpartnerin Handwerk), serafin@direktorenhaus.com, Tel.: 030 – 48 49 19 29

Michael Thieme

Pressereferent Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0335 5619 - 108
Telefax: 0335 5619 - 279

michael.thieme@hwk-ff.de

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -