Sonderumfrage “Betriebsstandorte im Handwerk”


Der Betriebsstandort ist für viele Handwerksbetriebe ein wichtiger Faktor für den wirtschaftlichen Erfolg. Entscheidet er doch beispielsweise über die Nähe zu potenziellen Kunden und Geschäftspartnern, die Anbindung an das Straßennetz oder die Verfügbarkeit schneller Internetverbindungen. Neben diesen qualitativen Standortfaktoren sehen sich insbesondere Handwerksbetriebe in den Ballungsräumen mit einem knapper werdenden Flächenangebot konfrontiert. Die Folgen können eine Verdrängung der Betriebe an die Stadtränder oder Einschränkungen bei der Erweiterung des Geschäftsbetriebs aufgrund fehlender zusätzlicher Gewerbeflächen am Standort sein. Hinzu kommt der aktuell laufende Reformprozess der Grundbesteuerung, der im Ergebnis für viele Handwerksbetriebe zu einer Mehrbelastung zu führen droht.

Um die Betroffenheit der Handwerksbetriebe von fehlenden Gewerbeflächen oder einer nicht mehr zeitgemäßen Standortqualität bewerten zu können, bitten wir Sie an der bundesweiten Umfrage „Betriebsstandorte im Handwerk“ teilzunehmen, die der Zentralverband des Deutschen Handwerks gemeinsam mit vielen Handwerkskammern durchführt. Die Umfrageergebnisse bilden eine wichtige Grundlage für die Wahrung der Interessen des Handwerks gegenüber der Politik und helfen dabei, konkrete Handlungsfelder offenzulegen.

Die Umfrage beinhaltet  insgesamt 7 Fragen.

Den im Download befindlichen Fragebogen senden Sie bitte bis spätestens 19. April 2019  per Post an uns zurück. Sofern Sie den Übertragungsweg per Fax bevorzugen, können Sie den Fragebogen gern an folgende Fax-Nr. senden: 0335 5619-123.

Alternativ können Sie ab dem 13. März 2019 unter folgenden online-Link zdh.uniplus.de  den Online-Umfragebogen ausfüllen.
Unternehmer, die diese Variante wählen, müssen bei Aufrufen der Seite einmalig eine Mailadresse angeben, an die dann ein Passwort gesendet wird. Die Mailadresse dient nur der Übermittlung des Passwortes und wird nicht gespeichert. Wenn der Unternehmer für den Fragebogen freigeschaltet ist, wird dieser vollständig am Bildschirm ausgefüllt, ein Ausdrucken und Versenden per Post/Fax ist weder möglich noch nötig.

Die Umfrage läuft bis zum 19. April 2019. 

Selbstverständlich behandeln wir Ihre Angaben anonym. Alle Angaben werden streng vertraulich behandelt und nur in Gesamtergebnissen veröffentlicht.

Für Rückfragen steht Ihnen unsere Mitarbeiterin Frau Jördis Kaczmarek (Telefon 0335 5619-120) zur Verfügung.

Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit, um die folgenden Fragen zu beantworten. Sie helfen uns damit, die Position des Handwerks als attraktiver Arbeitgeber zu stärken.

Für Ihre Mitarbeit danken wir Ihnen recht herzlich.

Jördis Kaczmarek

Sekretariat Gewerbeförderung

Telefon: 0335 5619 - 120
Telefax: 0335 5619 - 123

joerdis.kaczmarek@hwk-ff.de

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -