TEST

Die Bürgschaftsbank Brandenburg GmbH und die Investitionsbank des Landes Brandenburg bieten im Rahmen einer abgestimmten Zusammenarbeit das neue Förderprodukt „Brandenburg GO“ an, das sich besonders für Existenzgründungen, Nachfolgen und Start-ups eignet und in Zusammenarbeit mit den Hausbanken ausgereicht wird.

Das Förderprodukt „Brandenburg GO“ ist eine Kombination aus den bestehenden Produkten Brandenburg Kredit Gründung (ILB/ KfW) und Ausfallbürgschaft (BüBa). Damit wird die Möglichkeit geschaffen, Existenzgründungen und Unternehmensnachfolgen im Land Brandenburg, mit einem Gesamtkapitalbedarf von jeweils bis zu 250.000 Euro, unkompliziert und schnell zu begleiten.

Wer wird gefördert?
Existenzgründerinnen und -gründer der gewerblichen Wirtschaft und freien Berufe innerhalb von 5 Jahren nach Aufnahme der selbständigen Tätigkeit.

Der Antragsteller muss ein KMU-Unternehmen nach EU-Definition sein. Vertiefende Informationen finden Sie im „Merkblatt KMU-Definition der EU“ . Die Antragsteller müssen über eine fachlich und kaufmännisch ausreichende Qualifikation verfügen, welche für die Unternehmensführung erforderlich ist.

Was wird gefördert?

  • Investitionen
  • Betriebsmittel
  • Warenlager
  • Übernahme und Beteiligung

Start des Brandenburg GO erfolgt zum 1. Juni 2022.

Weitere Informationen dazu entnehmen Sie den Seiten der Investitionsbank des Landes Brandenburg.

Quelle: ILB im Juni 2022

Ramona Melchert

Betriebsberaterin

Telefon: 0335 5619 - 121
Telefax: 0335 5619 - 123

ramona.melchert@hwk-ff.de

Jördis Kaczmarek

Assistentin der Abteilung Gewerbeförderung

Telefon: 0335 5619 - 120
Telefax: 0335 5619 - 123

joerdis.kaczmarek@hwk-ff.de