TEST

Dienstleister für Kfz-Werkstätten (1-Mann-Betrieb in lukrativer Marktnische) mit umfangreichem Kundenstamm in Ost-Deutschland (ca. 100 Kfz-Werkstätten) aus Altersgründen an interessierten Kfz-Techniker oder Elektromechaniker abzugeben. Kaufpreis für das Mobiliar (Messtechnik / Werkzeuge) und den Kundenstamm ist Verhandlungssache. Umfangreiche Einarbeitung inklusive Vermittlung der fachlichen Expertise wird zugesichert.
Der jetzige Standort ist für die erfolgreiche Weiterführung nicht entscheidend; die jetzigen Betriebsräume werden nicht mit übergeben.

Jördis Kaczmarek

Assistentin der Abteilung Gewerbeförderung

Telefon: 0335 5619 - 120
Telefax: 0335 5619 - 123

joerdis.kaczmarek@hwk-ff.de

Seit 30 Jahren erfolgreiche Installationsfirma mit 2 Monteuren und Büroangestellte sucht engagierten Nachfolger/Käufer! Begleitung in der Übergangszeit möglich!
Hauptgeschäftsfeld: Wartung/Neubau und Service an Gas-Heizungsanlagen im EFH (ca. 500 Wartungsverträge), Modernisierung von Bädern und altersgerechter Umbau.
Kunden hauptsächlich aus den Landkreisen MOL und LOS. Nettoumsatz 2021 ca. 450 T€.

Jördis Kaczmarek

Assistentin der Abteilung Gewerbeförderung

Telefon: 0335 5619 - 120
Telefax: 0335 5619 - 123

joerdis.kaczmarek@hwk-ff.de

Suche dringend Nachfolger für meine Kfz-Werkstatt.
Bin Mieter in den Werkstatträumen, Werkstattausrüstung ist Eigentum des Mieters.
Auflösung der Werkstatt erfolgt zum 31.05.2022 aus Altersgründen. Ich würde mich über einen Nachfolger freuen, der alles komplett übernimmt.

Jördis Kaczmarek

Assistentin der Abteilung Gewerbeförderung

Telefon: 0335 5619 - 120
Telefax: 0335 5619 - 123

joerdis.kaczmarek@hwk-ff.de

Ab 01.01.2023 vermieten wir in 17291 Prenzlau Automeile 10 einen Werkstatt- und Lagerkomplex mit einer Fläche von 36 x 14 m und einer Höhe von 4,20 m; wärmegedämmt und beheizbar.
Gebrauchte Maschinen für CNC-Bearbeitung von Plattenwerkstoffen und Schneid- und Kantmaschinen können bei Bedarf käuflich erworben werden.

Jördis Kaczmarek

Assistentin der Abteilung Gewerbeförderung

Telefon: 0335 5619 - 120
Telefax: 0335 5619 - 123

joerdis.kaczmarek@hwk-ff.de

Tischlerei im Bereich Fenster- und Türenbau und Massivholzbearbeitung tätig und mit guter technischer Ausstattung aus gesundheitlichen Gründen zu verkaufen. Die Fenster- und Türfertigung ist CAD-gestützt. Die Produktion ist CE + RC zertifiziert. Die Betriebsstätte verfügt über eine Holzspäneheizung und eine zentrale Absauganlage.
Die Werkstatt ist zirka 350 qm groß zzgl. Büro und Sozialräume und befindet sich auf 2 zirka 2.400 qm großen Grundstücken. Die Lagerhalle ist zirka 70 qm groß. Auf einem der Grundstücke befindet sich zudem ein Wohnhaus mit einer Fläche von zirka 220 qm.
Zum Team gehören 1 Tischlermeister, 3 Gesellen sowie 1 Azubi.
Eine umfangreiche Einarbeitung (auch in die CAD-Produktion) wird zugesichert.

Jördis Kaczmarek

Assistentin der Abteilung Gewerbeförderung

Telefon: 0335 5619 - 120
Telefax: 0335 5619 - 123

joerdis.kaczmarek@hwk-ff.de

Ich bin ein Installateur- und Heizungsbaumeister und suche ein gut strukturiertes und innovatives Unternehmen im Bereich Heizungs-, Sanitär-, Lüftungs- und Klimatechnik. Die intensive Einarbeitung vom Unternehmer ist gewünscht. Das Unternehmen sollte im Barnim oder Umkreis von 50 km (von Eberwalde) liegen.

Jördis Kaczmarek

Assistentin der Abteilung Gewerbeförderung

Telefon: 0335 5619 - 120
Telefax: 0335 5619 - 123

joerdis.kaczmarek@hwk-ff.de

Die Auswirkungen des Coronavirus auf die deutsche Wirtschaft insgesamt und natürlich auch auf die Handwerksbetriebe sind bereits erheblich. Erwartet werden muss zudem, dass die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Ausbreitung in den kommenden Wochen weiter zunehmen werden.

Um ein aktuelles Bild von der Betroffenheit der Betriebe zu erhalten, führte der ZDH seit März 2020 eine sich regelmäßig wiederholende Online-Befragung von Handwerksbetrieben durch.

Ergebnisse der 12. Befragung in der 21. KW 2021:

Die zwölfte Betriebsbefragung wurde vom 25. bis 30. August 2021 durchgeführt. Insgesamt haben sich 1.654 Betriebe beteiligt.

Es zeigt sich, dass die pandemische Atempause in den Sommermonaten auch den Geschäften der Handwerksbetriebe zugutegekommen ist. Deutlich weniger Betriebe sind aktuell von Umsatzeinbußen betroffen, die zudem geringer ausfallen als zuvor. Gleichzeitig steigen die Auftragsbestände der Betriebe erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie und schaffen eine gute Grundlage für die weitere Erholung der Geschäftslage im Herbst.

Die wirtschaftlichen Perspektiven haben sich zuletzt in vielen Betrieben aufgehellt und die Erwartungen für die kommenden Monate haben sich deutlich verbessert. Das Vor-Corona-Niveau bei den betrieblichen Umsätzen und der Beschäftigung wird aber auch im Herbst voraussichtlich noch nicht erreicht werden. Zudem bestehen für die Erholung der Konjunktur weiter viele Risiken.

Neben dem weiteren Pandemie-Geschehen muss dazu das erneut gestiegene Ausmaß der Lieferkettenstörungen bei vielen Rohstoffen, Materialien und Vorprodukten gezählt werden. Inzwischen melden 3 von 4 Handwerksbetrieben, davon betroffen zu sein. Der Geschäftsbetrieb wird dadurch massiv beeinflusst und Aufträge müssen verschoben oder storniert werden, weil das Material fehlt. Nicht selten werden bestehende Aufträge zum betriebswirtschaftlichen Verlustgeschäft und drohen die infolge der Corona-Krise ohnehin geschwächte wirtschaftliche Substanz der Betriebe weiter zu verringern. Besonders von den Folgen der Corona-Pandemie betroffenen Betrieben müssen die bestehende Unterstützungsinstrumente deshalb weiterhin offenstehen.

Die ausführliche Auswertungen stellen wir Ihnen gern auf dieser Seite als Download zur Verfügung.

 

Quelle: ZDH im September 2021

Ein seit über 30 Jahren inhabergeführter erfolgreicher Schlüsseldienst im Landkreis MOL (Neuenhagen) steht zur Übernahme bereit. Es wird langsam Zeit, einen geeigneten Nachfolger zu finden! Bei Interesse melden Sie sich bitte.

Jördis Kaczmarek

Assistentin der Abteilung Gewerbeförderung

Telefon: 0335 5619 - 120
Telefax: 0335 5619 - 123

joerdis.kaczmarek@hwk-ff.de

Friseurgeschäft in Angermünde (Landkreis Uckermark) sucht Käufer! 2015 neu eingerichtet, stabiler Kundenstamm, 7 Arbeitsplätze auf 77 qm Ladenfläche, derzeit 3 Mitarbeiter. Weitere Angaben bei Interesse gern persönlich.

Jördis Kaczmarek

Assistentin der Abteilung Gewerbeförderung

Telefon: 0335 5619 - 120
Telefax: 0335 5619 - 123

joerdis.kaczmarek@hwk-ff.de

Betriebsübergabe an Nachfolger.
Gut ausgestattete und gut aufgestellte Elektroinstallationsfirma im Landkreis Uckermark mit großem und solidem Kundenstamm zu günstigen Konditionen an kompetenten Nachfolger zu übergeben.
Sehr guter und langjähriger Mitarbeiterstamm vorhanden.

Jördis Kaczmarek

Assistentin der Abteilung Gewerbeförderung

Telefon: 0335 5619 - 120
Telefax: 0335 5619 - 123

joerdis.kaczmarek@hwk-ff.de