„Interkulturelle Öffnung im Betrieb“ | Handwerkskammer Frankfurt

Blog „Interkulturelle Öffnung im Betrieb“

© thejobofmylife.de

In vielen Branchen und Regionen Deutschlands fehlen bereits jetzt qualifizierte Fachkräfte

Mit dem Hintergrund der Sicherung des Fachkräftebedarfs in Deutschland und als Beitrag gegen die hohe Jugendarbeitslosigkeit in Europa fördert die Bundesregierung seit Anfang 2013 das Sonderprogramm „MobiPro“. Mit diesem Förderprogramm unterstützt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales auch im Jahr 2014 bis 2016 die Mobilität von ausbildungsinteressierten Jugendlichen innerhalb Europas.

Im Rahmen des MobiPro Projektes hilft die Handwerkskammer den Handwerksbetrieben, geeignete ausländische Lehrlinge zu vermitteln und sie sozialpädagogisch, interkulturell zu begleiten.

Zu diesem Zwecke trafen sich am 11.09. 2016 Unternehmen aus der Region Ostbrandenburg, die bereits ihr Ausbildungsprogramm mit Jugendlichen aus anderen EU Ländern starteten oder kurz vor Beginn einer Ausbildung stehen.

Im Rahmen der Fortbildung „Interkulturelle Öffnung im Betrieb“ wurde den Teilnehmern interkulturellen Herausforderungen der Zugewanderten näher gebracht, sowie Strategien entwickelt zum Umgang mit sprachlich schwierigen Kommunikationssituationen.

Ansprechpartner:

Agnieszka Sajduk

Beraterin Passgenaue Besetzung

Telefon: 0049 (0) 335 5619 - 204 oder 0049 (0) 151 16776508
Telefax: 0335 5619 - 117

agnieszka.sajduk@hwk-ff.de