Wachsender Außenhandel der deutschen Hauptstadtregion | HWK-FF.DE

Allgemein Wachsender Außenhandel der deutschen Hauptstadtregion

© ©beeboys - stock.adobe.com

Ziel des gemeinsamen Portals ist es, Termine, Angebote und Informationen zur Außenwirtschaft und zur Internationalisierung in der Hauptstadtregion in einem Webauftritt zentral, kompakt und kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Dabei werden nicht nur Quellen aus der Hauptstadtregion genutzt, sondern bundes- und europaweit recherchiert. In dieser Fülle an werthaltigen Informationen ermöglichen interaktive Filter zielgenaue Suchen nach verschiedenen Kriterien. So gelangen Nutzerinnen und Nutzer mit wenigen Klicks zu Angeboten wie Unternehmensreisen, Messegemeinschaftsbeteiligungen, Kooperationsbörsen und Informationsveranstaltungen. Auch Nachrichten zu Branchen und Entwicklungen im Ausland, zu Förderprogrammen und internationalen Projekten sind unter dieser einen Adresse kompakt zusammengestellt.

Hinterlegt ist auch ein Wissensspeicher mit Themen zur Internationalisierung. Dabei geht es beispielsweise um die Vermittlung von Kontakten und Ansprechpartnern bei der Zollabwicklung. Auch die Finanzierung von Auslandsgeschäften und internationalen Forschungsprojekten über Förderprogramme der beteiligten Bundesländer Berlin und Brandenburg, des Bundes und der Europäischen Union sind umfassend und übersichtlich dargelegt.

Der Außenhandel von Berlin und Brandenburg wächst weitgehend kontinuierlich – mit leichten Dellen durch vor allem auf Corona zurückzuführende Einbrüche im Jahr 2020. In den vergangenen zehn Jahren (2011-2021) ist der Außenhandel des Landes Brandenburg um rund 8 Prozent auf 34,14 Milliarden Euro im Jahr 2021 angewachsen. Berlin legte um knapp 38 Prozent auf rund 32 Milliarden Euro zu. 2021 wuchs Brandenburgs Außenhandel um rund 16 Prozent, der Berliner um knapp 9 Prozent. Berlins TOP Ausfuhr-Zielländer waren 2021 die USA, die VR China, Frankreich und Polen. Wichtigste Ausfuhrgüter waren pharmazeutische Erzeugnisse, Maschinen, Datenverarbeitungsgeräte sowie elektrische und optische Erzeugnisse. Brandenburgs wichtigste Zielländer für Ausfuhren waren 2021 Polen, USA, Tschechien, die Niederlande und Großbritannien. Wichtige Exportartikel sind beispielsweise Bleche aus Eisen und Stahl, Mineralölerzeugnisse, Lastkraftwagen und Spezialfahrzeuge sowie chemische und pharmazeutische Produkte.

„Der Außenhandel der deutschen Hauptstadtregion entwickelt sich positiv. Dies ist höchst erfreulich, denn davon profitieren die Unternehmen und deren Beschäftigte in Brandenburg und in Berlin. Das neue gemeinsame Außenwirtschaftsportal ist ein kluges Instrument, um diese Entwicklung zu unterstützen“, sagt Brandenburgs Wirtschaftsminister Prof.Dr.-Ing. Jörg Steinbach.

„Die Wirtschaftsregion Berlin-Brandenburg entwickelt sich weiter zu einem dynamischen  Kraftzentrum. Hier treffen bedeutende Unternehmen mit einer großen Zahl qualifizierter Fachkräfte, eine  innovative Startup-Szene, moderne Infrastruktur und die höchste Forschungsdichte Deutschlands aufeinander. Mit dem Portal bündeln Berlin und Brandenburg weiter ihre Kräfte, um länderübergreifend die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft in der Hauptstadtregion zu stärken. Hier erhalten Unternehmen vielseitige Informationen und konkrete Unterstützung bei der Erschließung neuer Märkte“, betont Berlins Wirtschaftssenator Stephan Schwarz.

Der neue Web-Auftritt ist ein gemeinsames Angebot der Wirtschaftsförderungen in Brandenburg und Berlin. Die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) hat den Web-Auftritt federführend gemeinsam mit Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie (BPWT) und mit Unterstützung durch die beiden Landesregierungen konzipiert und erstellt. Inhaltlich beteiligt sind außerdem die vier Industrie- und Handelskammern, die Handwerkskammern und die Branchennetzwerke in Berlin und Brandenburg.

www.aussenwirtschaft-bb.de.

Quelle: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg; https://mwae.brandenburg.de

Michael Thieme

Pressereferent Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0335 5619 - 108
Telefax: 0335 5619 - 279

michael.thieme@hwk-ff.de