Fördercall für die Errichtung von Ladesäulen für Elektrofahrzeuge


Für zukunftsgewandte Unternehmen die ihren Kunden in den nächsten Jahren das Laden ihrer Elektrofahrzeuge ermöglichen wollen stellt das Land Brandenburg 2 Mio. Euro Fördermittel zur Verfügung.

Gefördert werden Ausgaben für Normal- und Schnellladepunkte und die damit verbundenen Ausgaben wie beispielsweise:

  • Ladesäulen,
  • die Verkabelung,
  • den Tiefbau,
  • die verkehrsrechtliche Kennzeichnung,
  • Parkplatzmarkierungen,
  • Beleuchtung,
  • Wetterschutz,
  • Installation und
  • Inbetriebnahme.

 

Voraussetzung für die volle Förderhöhe ist, dass der Zugang zur Ladestation 24 Stunden an 7 Tagen pro Woche für die Öffentlichkeit ermöglicht wird. Die Förderhöhe beträgt bis zu 60 Prozent. Die Antragseinreichung muss bis zum 29. Oktober 2018 bei der Investitionsbank des Landes Brandenburg  (ILB) erfolgt sein.

 

Detaillierte Informationen finden Sie unter:

https://www.ilb.de/de/wirtschaft/zuschuesse/renplus-2014-2020/index.html

 

Ansprechpartner für Förderprogramme und weitere Themen aus dem Bereich Energie in der Handwerkskammer Frankfurt (Oder) – Region Ostbrandenburg

 

Gunnar Ballschmieter

Telefon: 0335/5619-247

E-Mail: gunnar.ballschmieter@hwk-ff.de

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -