Veranstaltung „Aktuelle Steuerfragen rund um die Vermögensnachfolge im Betriebs- und Privatvermögen“ | HWK-FF.DE

Veranstaltung „Aktuelle Steuerfragen rund um die Vermögensnachfolge im Betriebs- und Privatvermögen“


Termindetails:

Datum: 17. Mai 2022 16:00 - 18:30

Veranstaltungsort: Spiekerstraße 11, Frankfurt (Oder), Deutschland - Konferenzraum 2, Bildungszentrum der Handwerkskammer Frankfurt (Oder)


Wir möchten Sie ganz herzlich zu unserer Präsenz-Veranstaltung „Aktuelle Steuerfragen rund um die Vermögensnachfolge im Betriebs- und Privatvermögen“ am Donnerstag, den 17.05.2022 von 16:00 bis 18:30 Uhr, nach Frankfurt (Oder) einladen.

Ein wichtiges Thema einer jeden Betriebsübergabe ist die Übertragung von Vermögen, sowohl von betrieblichen als auch ggf. von privaten Vermögenswerten. Frau Eleonore Hay, Steuerberaterin aus Frankfurt (Oder), wird zu diesem Thema über den aktuellen Stand der Gesetzgebung informieren und Hinweise und Empfehlungen für eine passende Gestaltung der Übergabe geben. Frau Hay steht Ihnen auch für Fragen gern zur Verfügung.

Wir freuen uns, Sie am 17.05.2022 in der Zeit von 16:00 bis ca. 18:30 Uhr im Konferenzraum 2 des Bildungszentrums der Handwerkskammer, Spiekerstraße 11 in 15230 Frankfurt (Oder) begrüßen zu können.

Die Veranstaltung ist als Präsenzveranstaltung mit einem entsprechenden Hygienekonzept geplant.

Ihre Anmeldung tätigen Sie bitte bis zum 05.05.2022. Zur Anmeldung nutzen Sie bitte das im Downloadbereich befindliche Anmeldeformular oder die online-Anmeldung am Ende dieses Beitrags.

Wir weisen freundlich darauf hin, dass die Veranstaltung zum Zwecke der öffentlichen Berichterstattung fotografisch begleitet wird.

 Bei Fragen zu dieser Präsenz-Veranstaltung kontaktieren Sie bitte den Projektbeauftragten Rüdiger Schulz unter Telefon 0335 5619-126.

 

Das Projekt „Unternehmensnachfolge“  wird unterstützt durch Fördermittel des Landes Brandenburg und der Europäischen Union.

Logo-neu1

 

Ansprechpartner:
Tel.: 0335 5619-126 Mail: ruediger.schulz@hwk-ff.de


Downloads:
Anmeldung Allgemeinverbindliche Mindestlöhne