Hinweise und Muster-Belehrung zum Widerrufsrecht bei Verbraucherverträgen


Der ZDH-Arbeitskreis Zivilrecht hat die maßgeblichen Aspekte des Widerrufsrechts von Verbrauchern praxisgerecht aufgearbeitet und in einem Praxis Recht zusammengefasst. Die informative Übersicht wird durch verschiedene Muster für Widerrufsbelehrungen sowie ein Merkblatt zur Unterscheidung von Werkverträgen und Werklieferungsverträgen ergänzt und steht Ihnen zur weiteren Verwendung zur Verfügung.

Die rechtskonforme Beachtung des Verbrauchervertragsrechts stellt für Handwerksbetriebe insbesondere mit Blick auf die formalen Anforderungen eine große Herausforderung dar. Besondere Praxisrelevanz erlangt hierbei das Widerrufsrecht, das Verbrauchern unter gewissen Umständen eine grundlose Aufhebung und Rückabwicklung eines geschlossenen Vertrags erlaubt.

Die Voraussetzungen und Folgen eines Widerrufs hat der ZDH-Arbeitskreis Zivilrecht in einem Praxis Recht übersichtlich erörtert. Es richtet sich an Handwerksbetriebe und wird durch zwei Anlagen ergänzt.

Anlage 1 stellt die maßgeblichen Abgrenzungskriterien von Werkverträgen und Werklieferungsverträgen dar. Die Unterscheidung ist wegen der Anwendung des Kaufrechts auf Werklieferungsverträge von großer Bedeutung und angesichts einer diesbezüglich uneinheitlichen Rechtsprechung zunehmend schwieriger.

Anlage 2 umfasst jeweils eine Musterwiderrufsbelehrung für Kauf- und Werkverträge.

Anja Schliebe

Rechtsberaterin

Telefon: 0335 5619 - 136
Telefax: 0335 5619 - 123

anja.schliebe@hwk-ff.de

Frank Ecker

Geschäftsführer und Abteilungsleiter Recht

Telefon: 0335 5619 - 128
Telefax: 0335 56577 - 355 oder 0335 5619 - 123

frank.ecker@hwk-ff.de

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -