Alle körpernahen Dienstleistungen – zum Beispiel Kosmetik- und Nagelstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios – sind unter Auflagen erlaubt.


Immer, wenn ein Nachweis hinsichtlich des Nichtvorliegens einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 verlangt wird, gilt in Brandenburg nun Folgendes:

  • Der Test darf maximal 24 Stunden zurückliegen.
  • Der Testnachweis muss in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache in verkörperter oder digitaler Form vorgelegt werden.
  • Die zugrundeliegende Testung muss durch eine sogenannte In-vitro-Diagnostika erfolgt sein: zum Beispiel ein PoC-Antigen-Schnelltest durch geschultes Personal (zum Beispiel kostenfreier Bürgertest in einer Teststelle) oder vor Ort unter Aufsicht ein Antigen-Selbsttest (sog. Laientest).

Grafik_Corona_Regeln_Uebersicht_ab_31_Mai_2021

Grafik: Corona-Regeln in Brandenburg (Stand: 31. Mai 2021)

Weitere Informationen finden Sie HIER

Kabinett beschließt weitgehende Lockerungen der Corona-Regeln – Erleichterung für Gastronomie, Tourismus, Kultur und Sport

Die Informationen der Landesregierung vom 1. Juni im Detail, finden Sie HIER

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -